[Rezension] Begin again

Mittwoch, 3. Mai 2017

https://www.luebbe.de/cache/media/images/detail_product/images/ausgabe/2/5/8/7/7/5/2/646e2b7a26f74af3.jpeg Titel:  Begin again
Autorin:  Mona Kasten
Reihe? Band 1 der Again-Reihe (unabhängig)

Verlag: LYX
Erscheinungsdatum:  14.10.2016
Seitenanzahl:  484
                                                         Hier erhältlich
Preis: 12,00 €                             Amazon   Verlag


Inhalt

Allie Harper möchte in Woodshill nochmal ganz von vorne anfangen. Sie möchte eine ganz normale neunzehnjährige Studentin sein. Bei der Suche nach einem WG-Zimmer landet sie in der Wohnung von Kaden White. Er ist mürrisch, arrogant und verdammt gut aussehend. Und er stellt Regeln auf für ihr Zusammenwohnen. Die wichtigste: "Wir fangen niemals etwas miteinander an." Doch als Kadens Fassade immer mehr anfängt einzubrechen, erkennt Allie, dass sie nicht die einzige ist, die vor ihrer Vergangenheit wegläuft. Und bald kann sie auch das Knistern zwischen ihnen nicht mehr ignorieren ...
Leseprobe


Cover

Das Cover ist ganz schön gestaltet. Dadurch dass das Bild des Paares durchbrochen wird und ein wenig glänzt, wird mehr Aufmerksamkeit darauf gezogen, als normalerweise bei einem "reinem" Fotocover. Das Bild alleine wäre mir vermutlich auch zu kitschig gewesen und das hätte auch gar nicht zur Geschichte gepasst. Die restliche Gestaltung ist sehr schlicht gehalten, zieht aber trotzdem die Aufmerksamkeit auf sich. Das einzige was mir nicht gefällt, ist die Farbkombination von pink und orange. Diese Farben passen meiner Meinung nach, nicht gut zusammen.


Lieblingszitate
"Wenn man alleine war und zu viel Zeit hatte, stellt der Kopf die merkwürdigsten Sachen mit einem an. Es schien mir das Richtigste und zugleich das Blödeste, das ich jemals getan hatte, und beinahe hätte ich laut gekichert." (Seite 435)

"Natürlich gab es schwere Tage - die würde es immer geben. Aber in Momenten wie diesen, in denen mein Herz schier überzulaufen schien, wusste ich, dass es das wert war." (Seite 482)


Meine Meinung

Der Schreibstil der Autorin ist meistens sehr angenehm. Nur an manchen Stellen kam er mir etwas "holprig" vor. Erzählt wird ausschließlich aus der Perspektive von Allie, der Protagonistin. Normalerweise gefällt mit der Perspektivenwechsel zwischen den beiden Hauptcharakteren besser, allerdings hätte dieser bei der Geschichte von Allie und Kaden viel Spannung herausgenommen, da Kadens Vergangenheit nur nach und nach aufgelöst wird.

Von den beiden Charakteren war mir eindeutig Allie sympathischer. Nur ihr sehr schwaches Selbstbewusstsein hat mich an einigen Stellen angefangen zu nerven. Sie lässt sich einfach von allem und jedem viel zu schnell verunsichern.
Neben Allie konnte ich auch schnell ihre Freunde Scott und Dawn, sowie Spencer aus Kadens Freundeskreis ins Herz schließen. Alle drei haben in der Geschichte immer wieder bewiesen, dass sie unglaublich hilfsbereite und liebevolle Freunde sind. Spencer und Dawn treffen wir ja glücklicherweise als Hauptcharaktere im zweiten Band "Trust again" wieder.
Bei Kaden wiederum bin ich zwiegespalten. Manchmal ist er unglaublich süß und man verknallt sich selbst beim Lesen ein wenig in ihn. Aber im nächsten Moment möchte man ihm nur noch einen gehörigen Tritt in den Hintern verpassen. Das ist wohl auch so beabsichtigt, führt aber auch oft dazu, dass ich genervt die Augen verdreht habe.

Im Großen und Ganzen ist die Handlung der Geschichte sehr vorhersehbar, aber trotzdem habe ich es genossen sie zu lesen. Und obwohl man das Ende erahnt, bleibt der Plot interessant. Nicht nur durch die Wendungen innerhalb der Geschichte. Die Geschehnisse in Allies und Kadens Vergangenheit werden nur stückchenweise aufgeklärt und dies hält den (zugegeben nur schwachen) Spannungsbogen auf einem fast durchgängigen Niveau. Große Spannung darf man in einem Liebesroman einfach nicht erwarten.

Das einzige was gerade am Anfang stark negativ auffällt, sind die Parallelen zur Geschichte von Tessa und Hardin aus der After-Reihe. Einige Grundelemente der Story gleichen sich einfach zu sehr und zu oft, das man es ignorieren könnte.


Fazit

"Begin Again" bietet eine schöne, mit Hindernissen versehene Liebesgeschichte, die einen beim Lesen gut unterhält, aber nicht umhaut. Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Herzen.

Kommentare:

  1. Tolle Rezension��✨

    AntwortenLöschen
  2. Ich gebe dir in der Wertung total recht, ist eine super schöne Geschichte, aber wirklich BAM PERFEKT ist sie leider nicht. Auch deine Parallelen zu Tessa und Hardin kann ich verstehen, wobei ich die After-Reihe überhaupt gar nicht mag und diese doch sehr :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die weitere Ausarbeitung ist halt doch anders, aber die Grundideen bleiben oft die gleichen, was schade war.
      Aber ich habe schon gehört, dass der zweite Band viel besser sein soll. Da bin ich schon sehr gespannt :)

      LG Jacki

      Löschen
  3. Bei mir liegt das Buch bisher noch auf dem SuB! Durch den ganzen Hype und die vielen guten Rezensionen bin ich wohl einfach neugierig geworden ;) Aber wenn es zumindest eine gute Liebesgeschichte ist, dann hat sich der Kauf für mich am Ende wohl doch gelohnt.

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ging es mir ähnlich wie dir. Erst wollte ich es nicht lesen und dann wurde es so gehypt :D Und ich habe das Buch sehr gerne gelesen auch wenn es keine WOW Liebesgeschichte war.

      LG Jacki

      Löschen
  4. Hey, bin auch nur durch den Hype an die Bücher gekommen und fand sie klasse! Den zweiten allerdings noch mehre, also frei dich drauf 😊
    LG Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich bin gerade dabei :) Und noch sind die zwei Bände gleich auf, aber mir fehlen ja auch noch ca. 300 Seiten :D

      Löschen