[Lesemonat] April 2017

Samstag, 6. Mai 2017


Besser spät als nie kommt jetzt auch mein Lesemonat aus dem April online. Leider sind zwei der Rezensionen nicht auf meinem Blog vorhanden, da es den zu dem Zeitpunkt noch gar nicht gab. Falls euch die Rezensionen trotzdem interessieren könnt ihr aber bei meinem Lovelybooks-Profil vorbeischauen, da findet ihr die. Ansonsten gelangt ihr durch einen Klick auf das Bild zur jeweiligen Rezension auf meinem Blog 😊

Paper Prince - Das Verlangen For 100 Days - Täuschung The couple next door Brausepulverherz

Ich habe im April sechs Bücher gelesen und damit sogar eins mehr als geplant. Sechs Bücher sind für mich persönlich gar nicht schlecht. Für mich steht es in den Sternen wie Leute es schaffen mehr Bücher zu lesen :D Das schaffe ich nur im Urlaub.
Die durchschnittliche Seitenanzahl beträgt diesen Monat 77 Seiten pro Tag, da werde ich auf jeden Fall versuchen nächsten Monat auf 100 Seiten zu kommen.

Leseziel: 5 Bücher  
Gelesene Bücher: 6 Bücher
Gelesene Seiten: 2303 Seiten 
Ø-Seiten pro Tag: 77 Seiten


Mein Monatshighlight
Beim Monatshighlight musste ich ein bisschen länger grübeln. Sowohl Paper Princess, Paper Prince, als auch Dark Mafia Prince haben mir diesen Monat sehr gut gefallen. Da mir bei Paper Princess aber nur das letzte Drittel und bei Paper Prince der Anfang so richtig gut gefallen haben, ist meine Wahl auf Dark Mafia Prince gefallen. Ausgerechnet eins der Bücher, dessen Rezension nicht auf meinem Blog sondern nur auf Lovelybooks online ist.

In Dark Mafia Prince erwartet euch eine ganz andere Geschichte (jedenfalls als die, die ich kenne). Ihr taucht mit Aleksio Dragusha und Mira Nikolla in die Mafia-Welt von Chicago ein. Und dort ist es ziemlich düster, aber auch ziemlich spannend! Und an den richtigen Stellen ist die Geschichte auch noch sehr sexy. Ich freue mich schon auf Band 2 der Dangerous-Royals-Reihe!


Enttäuschung des Monats

Leider konnte mich in diesem Monat Brausepulverherz nicht von sich überzeugen. Ich habe viel mehr von dem Buch erwartet, da einem richtige "Gefühlsexplosionen" versprochen werden und die Gefühle für mich einfach nicht richtig rüberkommen wollten. Das heißt nicht, dass das Buch schlecht ist. Für eine Sommerlektüre ist es ein sehr schönes Buch. Ich bin nur enttäuscht, da es seine Versprechungen und meine Erwartungen nicht erfüllen konnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen