[Rezension] Die Chocolaterie der Träume

Mittwoch, 28. Februar 2018

Buchcover
Titel:  Die Chocolaterie der Träume
Autorin:  Manuela Inusa
Reihe? Band 2 der Valerie Lane Reihe

Verlag: blanvalet
Erscheinungsdatum:  15.01.2018
Seitenanzahl:  336
                                                                                         Hier kaufen
Preis: 9,99 €  eBook:  8,99 €                               Amazon   Verlag



Inhalt

Keira liebt das, was sie tut, über alles: In ihrer kleinen Chocolaterie in der Valerie Lane stellt sie Confiserie in sorgfältiger Handarbeit her – ihre selbstgemachten Pralinen, Kekse und schokolierten Früchte sind bei Jung und Alt beliebt. Bei all den leckeren Sachen kann Keira oft selbst nicht widerstehen. Aber was macht das schon? Sie steht zu ihrer Leidenschaft und zu ihren Kurven. Doch ihr Freund Jordan, mit dem es ohnehin kriselt, sieht das leider etwas anders. Zum Glück stehen Keira ihre Freundinnen immer zur Seite – und dann gibt es noch diesen einen charmanten Kunden, der in letzter Zeit häufiger bei Keira’s Chocolates einkauft …
Leseprobe


Cover

Das Cover ruft in mir bereits ein absolutes Wohlfühlgefühl hervor. Der Laden und die Valerie Lane werden erneut absolut zauberhaft dargestellt. Ich möchte sofort losgehen, um in dieser Straße herumzuschlendern.


Erster Satz

"An einem kalten Morgen Ende Januar trafen fünf Frauen in einer kleinen Straße in Oxford zusammen, die von sechs alten Straßenlaternen und acht leeren Blumenkübeln gesäumt wurde, in denen im Sommer die herrlichsten Blumen blühten und ihren Duft versprühten."


Meine Meinung

Im ersten Roman "Der kleine Teeladen zum Glück" durfte ich das erste Mal in die zauberhafte Welt der Valerie Lane abtauchen. Und auch im zweiten Band der Reihe kam bereits mit dem Prolog die Wohlfühlatmosphäre dieser kleinen Einkaufsstraße wieder auf. Der tolle, fließende Schreibstil von Manuela Inusa führt einen angenehm durch die weitere Geschichte. Nur die Verwendung von "haha" oder "hihi" und die Nennung eines Ladens in weiblicher Form haben mich ab und an gestört.

In diesem Teil steht Keira, die Besitzerin von Keira's Chocolates, im Mittelpunkt. Sie ist, wie alle Frauen der Valerie Lane, großzügig und liebenswürdig. Eine Freundin, die man gern an seiner Seite hätte. Keira liebt ihren Laden und ihren Beruf und geht ihm mit einer großen Leidenschaft nach. Mit zu viel Leidenschaft, wie ihr Lebensgefährte Jordan findet. Er nörgelt permanent an Keira und ihren schönen weibliche Kurven herum. Und nicht nur deshalb kriselt es in der Beziehung der beiden gewaltig.

Leider kam mir in der Geschichte deshalb die Romantik etwas zu kurz. Eine Liebesgeschichte ist lange Zeit fast gar nicht präsent. Keira fühlt sich unwohl in ihrer Beziehung, jammert, beschwert sich und streitet sich mit Jordan, was ich durchaus nachvollziehen konnte, denn er ist kein besonders sympathischer Mann. Trotzdem hatte ich erwartet, dass der Fokus des Romans mehr auf der Entstehung einer neuen Liebesgeschichte mit Keiras charmanten Kunden liegen würde. Dem war nicht so. Das war schade, denn ich hätte gerne noch mehr über den attraktiven Mann, mit den braunen Augen und den weichen Gesichtszügen erfahren.

Der Wohlfühlatmoshpäre hat die fehlende Romantik nur ein wenig geschadet. Sie kommt nur nicht ganz an die, des ersten Teils heran. Die Valerie Lane war aber trotzdem wieder einmal zauberhaft. Die fünf Ladenbesitzerinnen in der Valere Lane sind großzügig, herzlich und aufopfernd. Wie gerne würde ich an den wöchentlichen Treffen am Mittwoch teilnehmen und nur ein wenig dieser Wärme empfangen. Ich freue mich jetzt schon auf mein drittes Wiedertreffen mit den Freundinnen in "Der zauberhafte Trödelladen".


Fazit

Schon ab der ersten Seite an, beschwört "Die Chocolaterie der Träume" eine absolute Wohlfühlatmosphäre hervor. Insgesamt gab es etwas zu wenig Romantik, weshalb der zweite Teil der Valerie Lane Reihe nicht ganz an seinen Vorgänger herankommt. Aber dennoch war die Geschichte zauberhaft und bekommt vier Herzen von mir.

Großes Dankeschön an blanvalet und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hallöchen,

    mir hat dieser Band auch sehr gut gefallen, die Stimmung in der Strasse ist wundervoll und man möchte am liebsten auch mal zu einem der Mittwochs-Treffen dazu kommen. :-)
    Die Fortsetzungsbände erwarte ich schon sehnsüchtig, das Erscheinungsdatum dauert allerdings ein wenig.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      stimmt, leider müssen wir noch so lange warten :/ Aber das warten lohnt sich bestimmt.

      Liebe Grüße ♥

      Löschen

Hinweis: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden der Kommentar und personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, Emailadresse, verknüpftes Profil) an Google Server übermittelt. Mit Abschicken des Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung dieser Daten einverstanden. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen.