[Rezension] Und wenn es kein Morgen gibt

Mittwoch, 20. Juni 2018

Buchcover
Titel:  Und wenn es kein Morgen gibt
Autorin:  Jennifer L. Armentrout
Reihe? Einzelband

Verlag: cbt
Erscheinungsdatum:  14.05.2018
Seitenanzahl:  416
                                                                                         Hier kaufen
Preis: 13,00 €  eBook:  9,99 €                             Amazon   Verlag
Das Buch wurde mir von cbt als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Diese Rezension enthält daher Werbung für den Verlag, die Autorin und das Buch.


Inhalt

Lena liebt Sebastian aus ganzem Herzen. Aber liebt Sebastian sie zurück? Die beiden sind zwar beste Freunde, doch mehr wird daraus nicht werden, glaubt Lena. Als sie Sebastian endlich die Wahrheit gesteht, schlägt das Schicksal zu: Von einem Moment auf den anderen ist nichts mehr, wie es war. Lena muss jetzt kämpfen – gegen die Schuld und für die Liebe mit Sebastian …
Leseprobe


Cover

Das Cover ist süß und lässt einen, genauso wie der Klappentext, eine niedliche jugendliche Liebesgeschichte erwarten. Dabei bietet das Buch so viel mehr. Aber dennoch als erster Hingucker top.


Meine Meinung

Jennifer L. Armentrout ist wohl eine der größten Jugendbuch-Autorinnen unserer Zeit und ein Garant für gute Bücher. Für mich war es tatsächlich erst das zweite Buch der Autorin. Und es konnte mich von dem Talent von Jennifer Armentrout vollständig überzeugen.

Der Schreibstil ist wirklich sehr jugendlich locker und leicht. Nur den Gesprächen zwischen mehreren Personen konnte ich nicht immer auf Anhieb folgen. Dennoch kommt man wirklich sehr schnell durch die Geschichte, verschlingt sie regelrecht. Ich hätte das Buch auch an nur einem Tag beenden können, hätte ich mich in der Öffentlichkeit nicht ständig zusammenreißen müssen, nicht zu weinen.

Denn anders als der Klappentext zuerst vermuten lässt, steckt in dieser Geschichte weit mehr als eine kleine süße Liebesgeschichte. Das Buch geht viel mehr in die Tiefe und behandelt den Verlust geliebter Menschen, Trauer, Schuld und Vergebung. Auch Freundschaft spielt eine wirklich große Rolle.

Auf den Auslöser dieser Gefühlswelle möchte ich gar nicht genauer eingehen, um nicht zu viel vorweg zu nehmen. Aber ab diesem einen Moment, hätte ich durchgehend weinen können. Und um ehrlich zu sein, habe ich das auch fast die ganze Zeit getan. Lenas Situation und ihr Versuch damit umzugehen, irgendwie damit klarzukommen, sind herzzerreißend, ergreifend und haben mich stark berührt. Man wird von diesen Gefühlen überrollt, von Ihnen zu Boden gerissen. Und man bleibt dort so lange liegen, bis auch Lena langsam wieder beginnt nach vorne zu blicken.


Fazit

Das Buch bietet weitaus mehr, als der Klappentext verspricht. Neben der Liebesgeschichte, spielen Freundschaft, Verlust, Trauerbewältigung und Vergebung eine viel größere Rolle. Diese Geschichte ist herzzerreißend und konnte mich zutiefst berühren (Tränen inklusive). 5 Herzen für den Herzensbrecher!

Großes Dankeschön an cbt und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hey Jacki,

    ganz genau wie du empfand ich das Buch auch. Die Liebesgeschichte hat nur einen kleinen Teil eingenommen und das musste einfach so sein!
    Ich war von JLA zuletzt nicht mehr so begeistert, aber dieses Buch ist auf jeden Fall eines ihrer größten Schätze! ❤️

    Liebe Grüße
    Vanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Vanny,

      es war ja tatsächlich erst mein zweites Buch von JLA. Daher bin ich bisher wirklich begeistert von der Autorin :) Ich hoffe, dass bleibt auch so :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Hey Jacki! :)

    Du bringst es in deinem Fazit super auf den Punkt: Die Geschichte hat definitiv so viel mehr zu bieten als eine süße Liebesgeschichte!

    Liebe Grüße,
    Myri ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Myri,
      du bist ja so ziemlich auf das gleiche Fazi gekommen :) Ein tolles Buch!

      Liebe Grüße ♥♥

      Löschen

Hinweis: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden der Kommentar und personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, Emailadresse, verknüpftes Profil) an Google Server übermittelt. Mit Abschicken des Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung dieser Daten einverstanden. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen.

Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.