[Rezension] Over the Moon -
Liebe wie im Film

Mittwoch, 19. September 2018

Buchcover
Titel:  Over the Moon - Liebe wie im Film
Autorin:  Samantha Joyce
Reihe? Einzelband

Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum:  16.07.2018
Seitenanzahl:  336
                                                                                         Hier kaufen
Preis: 12,00 €  eBook:  9,99 €                             Amazon   Verlag
Das Buch wurde mir von Goldmann als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Diese Rezension enthält daher Werbung für den Verlag, die Autorin und das Buch.
Großes Dankeschön dafür!


Inhalt

Die bildschöne Veronica Wilde ist Schauspielerin der etwas anderen Art. Für eine großzügige Gage schlüpft sie in jede Rolle. So spielt sie etwa die neue Freundin oder Geschäftspartnerin, um ihren Klienten zum Erfolg zu verhelfen. Als sie auf Baxter trifft, dem es nicht gelingt, Investoren für seine gemeinnützige Geschäftsidee zu finden, ist es Hass auf den ersten Blick. Doch als Veronica seinen Auftrag annimmt, wird schnell klar, dass Hass und Liebe nur allzu dicht beieinanderliegen. Denn Baxter ist alles andere als der gutmütige Trottel, für den Veronica ihn hält, und sie selbst verbirgt unter ihrer harten Schale ein gebrochenes Herz ...
Leseprobe


Cover

Ein wirklich wunderschönes Cover! Eine romantische Sommernacht, die leuchtet und einen in den Bann zieht.


Meine Meinung

Leider hat mir mal wieder ein Buch gezeigt, dass ein traumhaft schönes Cover nicht automatisch heißt, dass die Geschichte traumhaft schön ist. Diese Geschichte bietet mehr Oberflächlichkeit, als Gefühle.

Besonders mit den Charakteren habe ich mich schwer getan. Veronica ist eine der unsympathischsten Protagonistinnen, die mir seit langem über den Weg gelaufen ist. Sie ist überheblich, arrogant, eingebildet, kalt und distanziert. Bei einem wichtigen Gespräch für ihren Kunden denkt sie lieber über ihr eigenes Leben nach, anstatt sich um ihren Auftrag zu kümmern. Sie steht auf Geld, Luxus und gutes Aussehen. Oberflächlichkeit lässt grüßen!

Von der Idee Decken für Obdachlose herzustellen, hält sie dementsprechend auch nicht viel. Doch Baxter steht mit ganzem Herzblut hinter seinem Vorhaben. Er ist ein wahrer Good Guy und stellt andere vor sich selbst. Doch leider bin ich auch mit ihm nicht wirklich warm geworden. Er wirkte immer etwas blass, farblos. Sein Charakter war nicht stark genug, um die Oberflächlichkeit zu durchbrechen.

Denn diese zieht sich durch die gesamte Geschichte. Veronicas Erzählperspektive prägt die Geschichte mit oberflächlichen und abfälligen Bemerkungen. Ihre Charakterentwicklung im Laufe des Buches war einfach nicht glaubhaft genug, um das Ruder gefühlstechnisch herumzureißen.

Bei mir kamen während des Lesens weder Gefühle, noch Spannung hoch. Die Geschichte konnte mich einfach nicht einfangen oder mich fesseln. Oftmals war ich eher genervt von ihr.


Fazit

Nein, dieses Buch konnte mich wirklich überhaupt nicht überzeugen. Die Protagonistin ist unsympathisch und beherrscht mir ihrer Oberflächlichkeit fast die ganze Geschichte. Weder Spannung, noch wahre Gefühle konnten sich dadurch für mich entwickeln und nahmen dem Buch jeglichen Unterhaltungswert.



Weitere Meinungen

"Over The Moon - Liebe wie im Film ist eine wundervolle und leichte Liebesgeschichte für zwischendurch, die zum Träumen einlädt!"
Myri von Myri liest

"Ein wunderschöner Liebesroman, den ich an einem Tag verschlungen habe."
Alicia von Meine kleine Bücherwelt

"Eine schöne Geschichte mit einigen Schwächen."
Janika von Zeilenwanderer

Kommentare:

  1. Hey Jacki :)

    Schade, dass dich das Buch nicht überzeugen konnte! Die Oberflächlichkeit der Hauptprotagonistin hat mich gerade am Anfang extrem gestört, was sich aber nach eienr Weile gelegt hat, als man mehr Einblicke in ihre Emotionen und Vergangenheit bekommen hat.

    Ganz liebe Grüße,
    Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Myri,

      ja wirklich schade! Das Cover war doch so vielversprechend :D
      Aber leider konnte mich die Charakterentwicklung nunmal nicht glaubhaft überzeugen.

      Liebe Grüße♥

      Löschen
  2. Liebe Jacki,
    oh man, bei deinem ersten Satz im Absatz »Meinung« konnte ich nur nickend zustimmen. Das Cover ist wirklich so wundervoll und das gesamte Buch ist ein einziges Schmuckstück im Regal. Mir hat das Buch auch nicht sonderlich gut gefallen, was hauptsächlich an Veronica und dem unnötigen Drama liegt, und ich finde es so unglaublich schade. Ich hätte mir wirklich gewünscht, dass mir die Geschichte besser gefällt.
    Eine schöne Rezension, der ich nur zustimmen kann.
    Alles Liebe,
    Janika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Janika,

      gerade wenn Bücher so ein wunderschönes Cover haben, ist es so traurig, wenn die Geschichte nicht passt.
      Dankeschön :) Veronica hat es einfach versaut. Ich hätte es mir auch anders gewünscht.

      Liebe Grüße ♥

      Löschen

Hinweis: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden der Kommentar und personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, Emailadresse, verknüpftes Profil) an Google Server übermittelt. Mit Abschicken des Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung dieser Daten einverstanden. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen.

Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.