[Rezension] Das wunderbare Wollparadies

Sonntag, 25. November 2018

Buchcover
Titel:  Das wunderbare Wollparadies
Autorin:  Manuela Inusa
Reihe? Band 4 der Valerie Lane Reihe

Verlag: blanvalet
Erscheinungsdatum:  17.09.2018
Seitenanzahl:  368
                                                                                         Hier kaufen
Preis: 9,99 €  eBook:  8,99 €                               Amazon   Verlag
Das Buch wurde mir von blanvalet als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Diese Rezension enthält daher Werbung für den Verlag, die Autorin und das Buch.
Großes Dankeschön dafür!


Inhalt

Susan verbringt ihre Zeit am liebsten in ihrem kleinen Wollladen. In Susan’s Wool Paradise strickt und häkelt sie wunderschöne, kuschlige Sachen, die sie nicht nur verkauft, sondern auch an Bedürftige verschenkt. Außerdem kann man bei Susan zu Lauries Tee und Keiras leckeren Pralinen in gemütlicher Runde gemeinsam stricken und häkeln, sich austauschen und helfen. Ihre Freundinnen schätzen Susan für ihr großes Herz und ihre ruhige Art, vor allem in diesem besonders kalten Dezember, der auch nicht vor der Valerie Lane Halt macht. Und während es draußen stürmt und schneit, erlebt Susan einen Winter, der alles verändern wird …
Leseprobe


Cover

Susan's Wool Paradies sieht wirklich heimelig und gemütlich aus. Nur ein wenig mehr (authentischere) Winteratmosphäre hätte es sein dürfen.


Erster Satz

"An einem eisig kalten Abend Anfang Dezember ging eine Frau mit ihrem Cockerspaniel im verschneiten Oxford spazieren."

(Das wunderbare Wollparadies, Manuela Inusa, blanvalet, S. 7)


Meine Meinung

Spätestens ab dem dritten Band hätte ich mich als großer Fan der Valerie Lane Reihe bezeichnet. Jedes Buch strahlt Wärme, Großzügigkeit und Freundschaft aus. Und auch im "wunderbaren Wollparadies" hat mich diese Stimmung schon nach wenige Sätzen wieder eingefangen. Ich habe mich sofort geborgen gefühlt.

Auch die weihnachtliche Stimmung sorgt dafür. Die Valeria Lane wird festlich geschmückt. Es gibt weihnachtliches Gebäck bei Keira's Chocolates, weihnachtlichen Tee in Lauries Tea Corner und eine ganz besondere Weihnachtsmarmelade von Ruby. Ein besonderes Highlight ist der eigene Weihnachtsmarkt der Valerie Lane. Hach, wäre ich gerne dort gewesen.

Die Großzügigkeit und Gutmütigkeit der fünf Frauen rührt mich jedes Mal zu Herzen. Und auch Susan verkörpert diese Eigenschaften. Sie ist warmherzig und selbstlos. Sie hilft regelmäßig im Obdachlosenheim und strickt Socken, Mützen, Schals und Handschuhe für die Bedürftigen. Sie gibt mehr als sie nimmt. Dabei hätte sie so viel verdient. Doch ein schwerer Schicksalsschlag hat ihr jeden Glauben an eine glückliche Zukunft geraubt.

Susans Schicksal hat mich wirklich sehr berührt. Oft musste ich ein paar Tränen verdrücken. Stück für Stück erfährt man die ganze Geschichte und mit jeder neuen Erkenntnis ist auch mein Herz ein wenig gebrochen. Susan frisst diesen Kummer in sich hinein, vertraut sich niemanden an und bleibt ganz alleine mit ihren Sorgen. Man spürt, dass sie sich nach mehr sehnt, aber einfach nicht mehr daran glaubt.

Bis zu dem Moment, als ein Mensch in ihr Leben tritt, der ihr die Kraft gibt neue Hoffnung zu schöpfen. Der ihr zeigt, dass auch Umwege zum Glück führen. Die Geschichte erzählt den zarten Anfang einer Romanze. Doch insgesamt hatte ich mir hier ein wenig mehr erhofft - ich hätte ewig weiterlesen können und gerne noch mehr von dieser neuen Liebe erlebt.


Fazit

Was kann schöner sein als die Valerie Lane an Weihnachten? Auch Susan und ihr Wool Paradies strahlen eine ganze besondere Atmosphäre aus. Gleichzeitig konnte mich ihre Geschichte zu Tränen rühren. Ein wunderbarer Mix aus herzergreifendem Schicksal, Geborgenheit und Hoffnung.


Weitere Meinungen

"Dieser Roman ist wieder ein echtes Wohlfühlbuch, macht Lust auf ein neues Strickzeug und lässt Weihnachten näher rücken."
Barbara von Sommerlese

"Das wunderbare Wollparadies ist erneut ein Roman, der genau die richtige Mischung an Romantik, Herzschmerz, Emotionen und Tiefgang mitbringt und die Leser erneut auf eine zauberhafte Reise nach Oxford entführt."
Eska Kreativ

"Der Besuch in der Valerie Lane war wieder sehr unterhaltsam, herzerwärmend und diesmal sorgte er auch für schöne vorweihnachtliche Stimmung."
Conny von "Meine kleine Welt"

Kommentare:

  1. Hallo Jacki,

    mich begeistert die Reihe auch sehr. Und auf Strickzeug macht dieses Buch echt Lust, ich habe mal einen Schal beendet, den ich letztes Jahr begonnen hatte. :-) Was so ein Buch doch alles bewirken kann. :-)

    LG und einen guten Wochenstart,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      ich bin zwar kein Fan vom Stricken, aber trotzdem fand ich das Thema bei "Das wunderbare Wollparadies" inspirierend. Es ist immer schön, Leute über ihre Leidenschaft reden zu hören. Das machen wir mit Büchern ja nicht anderds :-) Da kann ich sehr gut verstehen, dass du dann Lust aufs Stricken bekommen hast :-)

      Danke, den wünsche ich dir auch ♥

      Löschen

Hinweis: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden der Kommentar und personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, Emailadresse, verknüpftes Profil) an Google Server übermittelt. Mit Abschicken des Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung dieser Daten einverstanden. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen.

Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.