[Rezension] City of Bones

Sonntag, 14. Januar 2018

Buchcover
Titel:  City of Bones
Autor:  Cassandra Clare
Reihe? Band 1 der Chroniken der Unterwelt

Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum:  20.11.2017 (Neuausgabe)
Seitenanzahl:  560
                                                                                         Hier kaufen
Preis: 10,00 €  eBook:  8,99 €                             Amazon   Verlag



Inhalt

Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter Jocelyn in New York. Als diese unter höchst merkwürdigen Umständen entführt wird, offenbart sich Clary ein wohlgehütetes Familiengeheimnis: Ihre Mutter war einst eine Schattenjägerin, Mitglied einer Bruderschaft, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Als Clary selbst von düsteren Gestalten angegriffen wird, rettet der ebenso attraktive wie geheimnisvolle Jace ihr das Leben. Er nimmt sie mit ins New Yorker Institut der Gruppe, und nach und nach wird Clary immer tiefer in diese faszinierende Welt hineingezogen. Doch ein tödlicher Machtkampf zwischen Gut und Böse droht die Gemeinschaft der Dämonenjäger zu zerreißen. Werden Clary und Jace es schaffen, Jocelyn zu retten und die Welt der Schattenjäger vor dem Untergang zu bewahren?
Leseprobe


Cover

Das Cover der Neuausgabe gefällt mir wirklich viel besser als die alten Cover der Reihe. Ich finde es gibt hier einfach viel mehr Liebe zum Detail besonders bei Buchrücken und der tollen Karte im Buchumschlag.


Meine Meinung

Die Geschichte rund um Clary Fairchild und Jace Wayland war mir, als ich das Buch angefangen habe, nicht unbekannt. Ich habe sowohl den Film, als auch die Serie gesehen. Und war deshalb überrascht, wie schwer mir der Einstieg in die Geschichte fiel. Er war doch sehr abrupt, da man ohne viele Erklärungen in die Schattenjäger-Welt hineingeworfen wurde. Einerseits fand ich das etwas anstrengend, aber andererseits konnte man sich dadurch noch besser in Clarys Situation hineinversetzen. Sie wird ebenfalls ohne Vorahnung in diese neue Welt hineingeworfen, da ihre Mutter ihre Erinnerungen löschen lassen hat. Viel unangenehmer fand ich, dass die Kapitel so ultralang waren. Eben schnell nur ein Kapitel zu lesen, ist hier nicht drin.

Aber für so viel Liebe zu Detail braucht man wahrscheinlich viel Platz. Cassandra Clare baut eine fantastische Welt auf und verbindet diese mit unseren menschlichen "Mundie-Welt". Der Übergang ist ihr perfekt gelungen. "City of Bones" bietet wirklich Urban Fantasy vom Feinsten. Cassandra Clare setzt dabei wirklich viel Liebe zum Detail ein. Für alles gibt es eigene Namen und Erklärungen. Sie muss da wirklich viel Arbeit reingesteckt haben und das Ergebnis kann sich sehen lassen!


Auch jeder Charakter wurde gut ausgearbeitet. Sogar Nebencharaktere wie Alex, Simon oder Isabelle bekommen ihre eigene Geschichte, ihre eigene Vergangenheit. Ich freue mich schon dadrauf in den weiteren Bänden noch mehr von ihnen allen zu erfahren, denn ich habe wirklich jeden ins Herz geschlossen. Und auch wenn Jace definitiv der arroganteste von ihnen ist, bin ich durch seine unnahbare Art nur noch neugieriger auf ihn geworden. So wie Clary auch. Die Verbindung zwischen den beiden Hauptcharakteren ist wirklich stark.

Und auch Spannung kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Wobei die Geschichte wahrscheinlich noch spannender gewesen wäre, wenn ich nicht schon gewusst hätte, was passiert. Wirkliche Überraschungen gab es für mich nicht mehr. Trotzdem konnte mich der Kampf der Schattenjäger mitreißen. Er ist actionreich, ein wenig dramatisch und definitiv trotzdem spannend.


Fazit

Der erste Teil der Chroniken der Unterwelt ist ein toller Urban Fantasy Auftakt. Es gibt Spannung, magische und emotionale Stellen. Das Buch hat wirklich Lust auf mehr gemacht. Ich bin gespannt auf die Fortsetzungen (die hoffentlich auch bald neuaufgelegt werden). Von mir gibt es vier Herzen.

Großes Dankeschön an Goldmann und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Bei mir stehen die Bücher auch noch auf der Wunschliste und ich finde die neuen Cover auch schöner ;) Ich drücke dir die Daumen, dass die restlichen Bände auch bald neu ausgelegt werden!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lisa,

      ich glaub da sind wir beiden nicht die einzigen :D Nur ein Buch mit dem Cover zu veröffentlichen wäre aber auch wirklich arschig :D

      Liebe Grüße ♥

      Löschen