[Rezension] Elfenkrone

Sonntag, 16. Dezember 2018

Buchcover
Titel:  Elfenkrone
Autorin:  Holly Black
Reihe? Band 1 der Elfenkrone-Reihe

Verlag: cbj
Erscheinungsdatum:  19.11.2018
Seitenanzahl:  448
                                                                                         Hier kaufen
Preis: 18,00 €  eBook:  11,99 €                           Amazon   Verlag
Das Buch wurde mir von cbj als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Diese Rezension enthält daher Werbung für den Verlag, die Autorin und das Buch.
Großes Dankeschön dafür!


Inhalt

Jude ist sieben, als ihre Eltern ermordet werden und sie gemeinsam mit ihren Schwestern an den Hof des Elfenkönigs verschleppt wird. Zehn Jahre später hat Jude nur ein Ziel vor Augen: dazuzugehören, um jeden Preis. Doch die meisten Elfen verachten Sterbliche wie sie. Ihr erbittertster Widersacher: Prinz Cardan, der jüngste und unberechenbarste Sohn des Elfenkönigs. Doch gerade ihm muss Jude die Stirn bieten, wenn sie am Hof überleben will …
Leseprobe


Cover

Das Cover gefällt mir persönlich nicht. Obwohl die Farben schön harmonieren, spricht es mich einfach nicht an - besonders der Käfer stört mich.


Meine Meinung

Auf Elfenkrone war ich sehr gespannt, da es sowohl mein erstes Buch von Holly Black, als auch mein erstes Buch über Elfen war.

Erst im Nachhinein habe ich erfahren, dass man Holly Blacks Schreibstil entweder liebt oder hasst. Ich stehe irgendwo dazwischen. Zwar fand ich, dass die Erzählweise sehr viel Nähe zur Protagonistin aufgebaut hat. Es kam mir wirklich wie ihre ganz persönliche Geschichte vor. Aber die Satzkonstruktion empfand ich oft als etwas verwirrend und musste Sätze dementsprechend mehrmals lesen.

Auch das Worldbuilding gestaltet zumindest den Einstieg schwierig. Denn es war mehr oder weniger nicht vorhanden. Man wird in die Welt von Elfenheim hineingeschmissen ohne Erklärungen. Die ganzen neuen Eindrücke, Wesen und Orten waren dann doch etwas zu viel auf einmal. Doch nach und nach fand ich mich immer mehr zurecht und hatte Spaß die Geschichte zu lesen.

Dennoch hatte ich, das ganze Bücher über, das Gefühl, dass mir etwas fehlt - das Mitreißende, das Fesselnde. Vielleicht eine intensive Liebesgeschichte oder eine tiefe loyale Freundschaft. Denn Gefühle sind im Elfenreich eher rar gesät. Jeder fällt jedem in den Rücken, niemandem kann man vertrauen. Elfenheim ist keine zauberhafte Märchenwelt. Nein, sie ist düster, brutal, skrupellos, machthungrig und es gab Szenen, die mich wirklich schockiert haben.

Vielleicht hat mir auch eine starke Protagonistin, mir der ich mich identifizieren kann, gefehlt. Jude ist zwar rebellisch, aber nicht auf eine imponierende Art. Sie sucht die Macht wie jeder andere im Elfenreich. Sie handelt dabei impulsiv beinah unberechenbar und in ihrem eigenen Sinne. Im Fokus steht immer ihr eigener Wunsch nach Anerkennung und Status.

Trotz allem konnte mich die Geschichte größtenteils unterhalten und ich bin ich schon sehr gespannt auf den zweiten Teil - und hoffe, dass mich dieser mehr mitreißen kann.


Fazit

Die Geschichte von Jude und ihrem Elfenheim war düster und fantasievoll. Dennoch hat mir stets etwas gefehlt, dass mich mitreißt - mich dazu bringt, das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu wollen. Es hat größtenteils Spaß gemacht, aber Band 2 hat für mich noch ordentlich Luft nach oben.


Weitere Meinungen

"Elfenkrone war für mich gelungener Auftakt mit facettenreichen Charakteren, die mich neugierig auf mehr machen!"
Vanny von Bookalicious

"Ein Buch über Fae, das leider scheinbar ganz ohne roten Faden oder Worldbuilding auskommen muss und mich deshalb nicht fesseln konnte"
Between the Lines

"Als Fazit ziehe ich, dass dieser Reihenauftakt einfach sehr sehr gelungen ist und Holly Black mein Herz damit erobert hat. "
Bücherfarben

Kommentare:

  1. Hallo Jacki

    Da bin ich auch schon :) Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal fürs Verlinken! Ich finde das Cover übrigens auch nicht sehr schön. Aber da ich ohnehin nur das Ebook gelesen habe, hat mich das zum Glück nicht weiter gestört :D Wie du ja bereits auf meinem Blog angemerkt hast, teilen wir viele Kritikpunkte - du hattest nur im Gegensatz zu mir etwas mehr Geduld mit dem Buch :D Das mit dem fehlenden Etwas, das einen mitreisst, trifft den Nagel auf den Kopf. Ich glaube das war auch der Hauptgrund, weshalb ich das Buch schliesslich nicht weitergelesen habe. Ich wusst einfach nicht wozu. Und auch deine Meinung über Jude teile ich mit dir. Ich konnte mit ihr als Protagonistin leider auch nicht warm werden und mir blieb unklar, was eigentlich die Motive und Bedürfnisse hinter ihrem Verhalten war. Mir fehlte es an Tiefe.

    Aber schön, dass dich das Buch trotz allem unterhalten konnte. :)

    Liebe Grüsse
    Mel ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mel,

      gerne, dafür nicht ♥
      Das fand ich wirklich interessant, weil unsere Meinungen wirklich ähnlich waren, aber unser Endfazit ein ganz anderes :D Ich werden den zweiten Band auf jeden Fall lesen, denn ich denke oder hoffe, dass sich das entwicklen könnte, was mir bisher gefehlt hat.

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Hey Jacki,

    vielen lieben Dank fürs Verlinken!
    Mich konnte die Andersartigkeit der Geschichte total in seinen Bann ziehen.
    Tolle Rezension. Ich finds immer interessant, was anderen nicht oder besonders gefiel, wenn ich es selbst auch schon gelesen habe. :)

    Hab einen schönen dritten Advent, Liebes!

    Liebste Grüße
    Vanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Vanny,
      gerne, gerne :-) Du weißt ja, ich mag deine Rezensionen so gerne :-)
      Das finde ich auch. Oft spricht man die gleichen Sachen an, nur um dann auf eine ganz andere "Schlussfolgerung" zu kommen.

      Liebe Grüße meine Liebe ♥

      Löschen

Hinweis: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden der Kommentar und personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, Emailadresse, verknüpftes Profil) an Google Server übermittelt. Mit Abschicken des Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung dieser Daten einverstanden. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen.

Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.