[Rezension] Das Herz des Verräters

Donnerstag, 14. September 2017

Buchcover
Titel:  Das Herz des Verräters
Autorin:  Mary E. Pearson
Reihe? Band 2 Chroniken der Verbliebenen

Verlag: one Verlag
Erscheinungsdatum:  26.05.2017
Seitenanzahl:  527
                                                                                       Hier erhältlich
Preis: 18,00 €  eBook:  13,99 €                           Amazon   Verlag



Inhalt

Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod – und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit – doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ...
Leseprobe


Cover

Das Cover ist mir persönlich etwas zu düster, was aber wiederum sehr gut die Stimmung in diesem Band widerspiegelt. Auch die Frau mit dem roten Kleid bietet einen Bezug zur Geschichte. Insgesamt ist es daher trotzdem ein gelungenes Cover. Besonders die Schrift und das Design des Titels gefällt mir wieder sehr gut.


Meine Meinung

Obwohl der erste Teil "Der Kuss der Lüge" ohne Cliffhanger geendet hat, war ich mehr als gespannt auf diesen zweiten Teil. Ich hatte zwar etwas anderes erwartet, aber wurde definitiv nicht enttäuscht.

Der Schreibstil von Mary E. Pearson hat mich von Anfang an wieder in seinen Bann gezogen. Man kommt mit einer spielenden Leichtigkeit durch die Geschichte und in eineinhalb Tagen hatte ich das Buch bereits schon wieder beendet, da ich es kaum aus der Hand legen konnte.


Erzählt wird wieder aus der Perspektive von Lia, Kaden, Rafe und ab und zu kommt auch Lias Freundin Pauline zu Wort. Letztere Perspektive fand ich meist ziemlich nervig und überflüssig. Diese Informationen hätte man bestimmt auch in anderer Form unterbringen können. Ansonsten erging es mir wie im ersten Band, dass ich gerne viel öfter die Perspektive von Kaden oder Rafe gelesen hätte.

Besonders Kaden würde ich gerne noch besser kennenlernen. Man lernt zwar mehr über ihn und seine Vergangenheit, aber ich wäre gerne mehr in seine eigene Gefühlswelt eingetaucht. Man spürt oft seine innere Zerrissenheit. Er steht zwischen zwei Welten und kann sich weder für die eine noch die andere richtig entscheiden. Obwohl er doch "der Verräter" ist, ist er mir in diesem Band mehr ans Herz gewachsen, denn er ist nicht nur der Attentäter, sondern eigentlich so viel mehr.
Über Rafe, den Prinzen, erfährt man dagegen viel zu wenig und es wird auch seltener auf ihn eingegangen. Er bleibt ein Fremder, was ich sehr schade finde. Trotz allem opfert er sehr viel für Lia und verdient damit mindestens meinen größten Respekt.
Lia bleibt die starke, eigensinnige Persönlichkeit, die man schon im ersten Teil kennengelernt hat. In ihrem Herz und ihrem Kopf herrscht ein Gefühlswirrwar: Trauer, Liebe, Verzweiflung, Mitleid, Wut, Angst, Mut, Misstrauen, Hoffnung. Nie konnte ich ihre Reaktion vorausahnen, aber so viel sei gesagt, sie hat mich ein ums andere Mal beeindruckt.

Wie schon erwähnt hatte ich mir den weiteren Verlauf, nach dem Lia, Rafe und Kaden in Venda angekommen sind, ganz anders vorgestellt. Ich kann leider nicht genauer darauf eingehen ohne zu spoilern. Langweilig wird es auf jeden Fall nicht.


Emotional gesehen ist dieser Teil nicht so berührend und ergreifend. Auf die (Dreiecks-)Liebesgeschichte wird nur am Rande eingegangen und es gibt keinen so spektakulären Tod wie den von Walther, Lias Bruder. Der Fokus wird mehr auf die Spannung gelegt. Es gibt allerlei Intrigen und Geheimnisse. Keinen der Charaktere außer Lia kann man so wirklich durchschauen. Besonders Kaden bleibt mir ein Rätsel. Dadurch kommt es aber auch ständig zu Handlungen, die ich so nicht erwartet hätte. Trotzdem gab es mir insgesamt zu wenig Action. Lia und Rafe sind sehr lange in Venda, ohne dass die Handlung wirklich vorankommt, obwohl viel passiert. Das Ende lässt uns Leser genauso ungewiss zurück wie im ersten Teil. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Geschichte um Lia im dritten Teil (der im Deutschen leider auf Teil 3 und 4 aufgesplittet wird) weiterentwickeln wird.


Fazit

"Das Herz des Verräters" ist eine gelungene Fortsetzung, die mir auch insgesamt sehr gut gefallen hat. Allerdings wenn man im Nachhinein auf das Geschehene zurückblickt, ist nicht wirklich viel passiert. Und ich denke genau diese mitreißende und actionreichere Handlung ist das, was mir fehlt, um mich richtig begeistern zu können. Von mir gibt es daher 4 von 5 Herzen.

Kommentare:

  1. Auf das Buch freu ich mich schon so sehr. Die Reihe klingt richtig super und ich werde sie mir auch bald holen. Außerdem sind die Cover einfach ein Traum *-*

    Alles Liebe
    Maddie
    https://daydreamer4you.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Maddie,

      die Cover sind wirklich toll, das von Teil drei ist aber mein Favorit ♥ Dir auf jeden Fall viel Spaß mit der Reihe :)

      Liebe Grüße♥

      Löschen
  2. Hallihallo. :)

    Wirklich tolle Rezension! Ich lese das Buch momentan auch (mehr oder weniger). Ich musste es leider pausieren, weil so viele Rezensionsexemplare bei mir rumliegen, die noch gelesen werden müssen, aber ich hoffe ich kann es bald auch beenden. :)
    Freue mich schon auf Teil 3, der ja auch bald erscheinen soll. :)

    Ganz liebe Grüße x
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sara,

      danke meine Liebe :)Stimmt ich freue mich auch schon sehr auf Teil 3, bei der Lesejury darf ich es sogar schon ein wenig früher lesen :D

      Liebe Grüße ♥

      Löschen

Hinweis: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden der Kommentar und personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, Emailadresse, verknüpftes Profil) an Google Server übermittelt. Mit Abschicken des Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung dieser Daten einverstanden. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen.

Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.